logo2 2
weg
01ansatz2

Nach der Phase der Professionalisierung stehen Organi-
sationen jetzt vor der Herausforderung wachsender Volatilität. Die daraus resultierende Komplexität braucht andere Formen der Beobachtung, Steuerung und Kommunikation. Entscheider und Führungskräfte stehen vor neuen Herausforderungen. Immer öfter müssen sie unter Ungewissheit Entscheidungen treffen. Trotz dieser Ungewissheit gilt es die Mitarbeiter/innen immer aufs Neue zu motivieren und ihnen Orientierung zu geben. Dies kann mit einem traditionellen, linearen Ansatz nicht geleistet werden.

Bei der systemischen Betrachtungsweise finden die unzählige Beziehungsgeflechte, über die wir mit Anderen verbunden sind, Beachtung. Solche Beziehungssysteme funktionieren alle nach

festgelegten Ordnungsprinzipien. Werden diese Prinzipien missachtet, entwickeln sich "Symptome", die sich in Schwierigkeiten, Hindernissen oder Einschränkungen äußern können.

Bei einer systemischen Beratung und im Coaching geht es mir deswegen nicht um die schlichte Beseitigung dieser Symptome. Vielmehr begreife ich sie als Hinweise, dass im System eine Störung vorliegt. Diese Störung gilt es gemeinsam zu lokali-
sieren und dafür Lösungen zu erarbeiten. Der systemische Ansatz integriert die gewonnenen Erkenntnisse und Lösungen in das System und schafft damit die Voraussetzung Ihren nachhaltigen Erfolg.